gramophone

ProDemenz Blog

Erfahren Sie, was uns gerade so bewegt.

Schon einmal habe ich begeistert beschrieben, wie Herr N. – dessen Bewegungs- und Sprachfähigkeiten eingeschränkt sind – in einer Singstunde uns mit der Mundharmonika einwandfrei begleitete.

Im Jahr 2019 durften wir mit ProDemenz unglaubliche Höhepunkte erleben – Zeit, DANKE zu sagen!

Die Nationale Demenzstrategie ist ausgelaufen.

Unser «Musigdösli»-Radiöli geht in die nächste Runde!

Sprechen Sie über Ihre Ängste und Unsicherheiten. Demenz ist keine Krankheit, die man leicht durchschauen kann.

Frau L. ist normalerweise leidenschaftliche Teilnehmerin der wöchentlichen Singstunde. In der einen Woche jedoch war sie sehr schlecht gelaunt.

Wir sind überglücklich! Das Publikum hat abgestimmt...

Die Singstunde fand ausnahmsweise an einem Montag statt. Passenderweise war die Stimmung im Hause ein wenig einem Montag angepasst.

Eine Bewohnerin der Wohngruppe, wo ich wöchentlich singe, hat Mühe, klare Sätze zu formulieren, summt aber bei jedem Lied tonsicher und wunderschön die zweite Stimme.

Herr N. ist sprachlich und körperlich erheblich beeinträchtigt, besucht aber jedes Mal die Musikstunde und kennt das ganze Liederbuch.

Frau L. wurde zur Singstunde gebracht und war noch halb schlafend. Sie hatte grosse Mühe aufzuwachen.

Menschen kennengelernt, Kontakte geknüpft, Pläne geschmiedet...

Kürzlich ist Frau S. verstorben. In der Musikstunde schlug ich vor, das Lied «Im Aargau sind zwei Liebi» zu singen.

Mit Musik zu Demenzkranken durchdringen

Gratulation zur Bestnote

Frau H. besuchte etwa ein Jahr lang die Musikstunde, hörte aber jeweils einfach zu.

Musik statt Medikamente für Demenzkranke

Das Gefühl geben, dass jemand dazugehört ebenso.

Pro Demenz
Social Media
Copyright © d-r.ch 2020. All Rights Reserved.

Search