Dazugehörigkeit ist immer möglich

| Tabea Till-Anderfuhren | Tabeas Anekdoten
Dazugehörigkeit ist immer möglich

Eine schwer demente Bewohnerin besuchte die Musikstunde. Sie kann sich nicht mehr klar ausdrücken und sich kaum mehr bewegen. Auf den ersten Blick schien es, als sei sie nicht wirklich anwesend.

Ich ging immer wieder zu ihr, nahm ihre Hände, erzählte ihr, welches Lied wir jetzt singen würden.

Dann kündigte ich Heintjes «Aba Heidschi Bumbeidschi» an und bemerkte, wie wunderschön Heintje doch gesungen habe. Danach ging ich zu genannter Bewohnerin, nahm ihre Hände, erzählte ihr, was wir singen würden und fragte sie mit einem Lachen: «Denken Sie, wir können dieses Lied auch so schön singen wie Heintje? Der hat doch immer so wunderbar gesungen!» Da schaute sie mir in die Augen und sagte mit lauter Stimme: «Ich glaube nicht!»

Wir haben alle von Herzen gelacht.

Dazugehörigkeit ist immer möglich. Das Gefühl geben, dass jemand dazugehört ebenso.

Kontakt

  • E-Mail
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!